ffradio076: Gemeinnützigkeit abgelehnt

Im Dezember 2018 hat die FDP im Bundestag einen Antrag eingebracht, um Freifunk als gemeinnützig anzuerkennen. Im Oktober 2019 (sic!) wurde dieser Antrag mit den Stimmen der großen Koalition aus CDU/CSU und SPD sowie der hellblauen Partei abgelehnt.

Wenn euch unser Podcast gefällt, bewertet uns bitte bei iTunes und empfehlt uns weiter. Wir freuen uns auch über Fragen und konstruktive Kritik als Kommentar, oder per E-Mail.


avatar Elektra

Sendungsnotizen

Antrag der FDP aus Dezember 2018
Ablehnung im Bundestag im Oktober 2019
Tweets von Elektra:

Erste Communities geben auf:

Koalitionsvertrag CDU/CSU und SPD 2013 (Seite 35)

Koalitionsvertrag CDU/CSU und SPD 2018 (Seite 39, Zeile 1704)

Initiativen aus NRW

Erste Bundesratsinitiative 2017

Erste Gesetzesinitiative im Bundestag

Zweite Bundesratsinitiative 2018

Versprechen der SPD im Januar 2019

Weitere Sendungen zum Thema: ffradio058: Digitales Ehrenamt und Gemeinnützigkeit und ffradio051: Störerhaftung adé

Was bedeutet Fraktionszwang?

Das Studio, in dem wir unsere Sendungen aufzeichnen steht in der Raumfahrtagentur Berlin

Musik: Irrenhaus von GDR – Gegen die Regel, Frauenpunkband aus Berlin-Friedrichshain

Teile diesen Beitrag

Ein Gedanke zu „ffradio076: Gemeinnützigkeit abgelehnt

  1. Reine Faktenauflistung und zeitliche Abfolge hätte mir gereicht. Mehr im Stil von Rezo (Zerstörung der CDU) oder den Fridays for Future – Fakten, Fakten, Fakten. Die Schlüsse können die cleveren Freifunker selbst ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.